PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Grundkurs I und II

In dieser Weiterbildung wird auf dem Grundwissen der schulischen Ausbildung für Physios/ Ergos/ Logos aufgebaut. Aktuelle neurowissenschaftliche Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Pateinten zur Bewältigung seines Alltages erarbeitet . Die Befundspezifische Anwendung von äußeren Reizen wird vorrangig vermittelt. Proprioceptive Information  wird  nur im Zusammenhang mit einer zielmotorischen Willküraktivität  erteilt. Diese erfolgt dort, wo nötig, jedoch so wenig als möglich , um die größtmögliche  Selbständigkeit des Patienten zu fördern/ fazilitieren.

Inhalte der Ausbildung

Die Teilnehmer lernen Bewegungsanalysen, neuromuskuläre und biomechanische Voraussetzungen  zu erkennen, die für ökonomische Bewegungsstrategien nötig sind.

Hypothesen zu erstellen, woran das sensomotorische Defizit liegen könnte, bezogen auf unterschiedliche Krankheitsbilder in der Neurologie, Orthopädie und Traumatolgie im Sinne der Rehabilitation.

Internationale verifizierte Tests im Zusammenhang der ICF (International Classifikation of Function) der WHO (Weltgesundheitsbehörde) anzuwenden.

Neurowissenschaftliche Kenntnisse in die Praxis am Patienten umzusetzen.

Therapeutische Handlungsprinzipien selbst zu erfahren und diese am Patienten umsetzen zu können.

Ausbildungsablauf

Die gesamte Weiterbildung umfasst den Grundkurs 100 Unterrichtseinheiten und Aufbaukurs 50 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45min) und schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.

Grundkurs 100 UE
Aufbaukurs 50 UE

Nach bestandener Prüfung: Zertifikat Equine Ergotherapie

Kosten

Die Kosten für PNF 1 Und PNF 2:

je Kursteil 440,00 €

Seminartermine

22-02-2019
bis
26-02-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 1

Aktuelle neurowissenschaftliche Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Pateinten zur Bewältigung seines Alltages erarbeitet. • Bewegungsanalysen, neuromuskuläre und biomechanische Voraussetzungen zu erkennen, die für ökonomische Bewegungsstrategien nötig sind • Therapeutische Handlungsprinzipien selbst zu erfahren und diese am Patienten umsetzen zu können

22-02-2019
bis
26-02-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Komplette Serie

Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreicher abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position „KG ZNS PNF“

30-03-2019
bis
03-04-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 2

Hypothesen zu erstellen, woran das sensomotorische Defizit liegen könnte, bezogen auf unterschiedliche Krankheitsbilder in der Neurologie, Orthopädie und Traumatolgie im Sinne der Rehabilitation. • Internationale verifizierte Tests im Zusammenhang der ICF( International Classifikation of Function ) der WHO ( Weltgesundheitsbehörde)anzuwenden • Neurowissenschaftliche Kenntnisse in die Praxis am Patienten umzusetzen

19-10-2019
bis
23-10-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 3

- Es wird auf dem Wissen vom Grundkurs aufgebaut und insbesondere das Erstellen von Befund und Hypothesen - Anwenden und Auswählen der Werkzeuge und Techniken ,die notwendig sind für die Behandlung - Rumpf ist Trumpf - Dokumentation und Tests - Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreicher abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position „KG ZNS PNF“