PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation Zertifikatskurs

PNF Grundkurs Teil 1 und Teil 2

Aktuelle neurowissenschaftliche Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Pateinten zur Bewältigung seines Alltages erarbeitet.

Bewegungsanalysen, neuromuskuläre und biomechanische Voraussetzungen  zu erkennen, die für ökonomische Bewegungsstrategien nötig sind
Hypothesen zu erstellen, woran das sensomotorische Defizit liegen könnte, bezogen auf unterschiedliche Krankheitsbilder in der Neurologie, Orthopädie und Traumatolgie im Sinne der Rehabilitation.
Internationale verifizierte Tests im Zusammenhang der ICF( International Classifikation of Function  ) der WHO ( Weltgesundheitsbehörde)anzuwenden
Neurowissenschaftliche  Kenntnisse in die Praxis am Patienten umzusetzen
Therapeutische Handlungsprinzipien selbst zu erfahren und diese am Patienten umsetzen zu können

PNF Aufbaukurs Teil 3

Im Aufbaukurs werden folgende Inhalte vermittelt

es wird auf dem Wissen vom Grundkurs aufgebaut und insbesonderedas Erstellen von Befund und Hypothesen
anwenden und auswählen der Werkzeuge und Techniken ,die notwendig sind für die Behandlung
Rumpf ist Trumpf
Dokumentation  und Tests
Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung

Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreicher abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position „KG ZNS PNF“.

Dozent

Martina Ela Schindler
Physiotherapeut, IPNFA Advanced Instructor
Ausbildung in Proprioceptive Neuromuskuläre Fazilitation nach Maggie Knott Bad
Ragza, Schweiz und USA, Vallejo, Kalifornien

Unterrichtseinheiten und Fortbildungspunkte

Teil I: Grundkurs 50 UE / 50 FP
Teil II: Grundkurs 50 UE / 50 FP
Teil III: Aufbaukurs 50 UE / 50 FP

Kosten

Die Kosten für den Grundkurs betragen jeweils 440,00 €.
Der Aufbaukurse kostet 490,00 € inkl. Prüdungsgebühr

PNF

Seminartermine

22-02-2019
bis
26-02-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 1

Aktuelle neurowissenschaftliche Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Pateinten zur Bewältigung seines Alltages erarbeitet. • Bewegungsanalysen, neuromuskuläre und biomechanische Voraussetzungen zu erkennen, die für ökonomische Bewegungsstrategien nötig sind • Therapeutische Handlungsprinzipien selbst zu erfahren und diese am Patienten umsetzen zu können

22-02-2019
bis
26-02-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Komplette Serie

Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreicher abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position „KG ZNS PNF“

30-03-2019
bis
03-04-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 2

Hypothesen zu erstellen, woran das sensomotorische Defizit liegen könnte, bezogen auf unterschiedliche Krankheitsbilder in der Neurologie, Orthopädie und Traumatolgie im Sinne der Rehabilitation. • Internationale verifizierte Tests im Zusammenhang der ICF( International Classifikation of Function ) der WHO ( Weltgesundheitsbehörde)anzuwenden • Neurowissenschaftliche Kenntnisse in die Praxis am Patienten umzusetzen

19-10-2019
bis
23-10-2019

PNF - anerkannter Grundkurs (Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation) Teil 3

- Es wird auf dem Wissen vom Grundkurs aufgebaut und insbesondere das Erstellen von Befund und Hypothesen - Anwenden und Auswählen der Werkzeuge und Techniken ,die notwendig sind für die Behandlung - Rumpf ist Trumpf - Dokumentation und Tests - Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreicher abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position „KG ZNS PNF“