Therapiehundeausbildung ADT (Akademie der Therapiehunde)

Therapiehunde und ihre Einsatzmöglichkeiten

Ein Therapiehund kann das Berufsleben und die therapeutischen Intensionen stark bereichern. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Diese Ausbildung wird anerkannt für die Arbeit in Sozialen Einrichtungen, Heimen, Praxen, Kliniken,...

Therapiehunde können aktiv eingesetzt werden z.B. wenn der Hund eigene Spielideen mitbringt und über seinen guten Anforderungscharakter den Patienten / Klienten zur Mitarbeit motiviert. Andererseits kann ein Therapiehund reaktiv arbeiten, indem auf die Spielideen des Patienten / Klienten reagiert und dabei dessen Befindlichkeit spiegelt.

Wodurch zeichnet sich die Ausbildung der Therapiehundeakademie aus:

1. Breit aufgestelltes Dozenten Team bestehend aus:

  • Therapeutisches Dozententeam
  • Hund Mensch Team Ausbilder
  • Tierärzte

2. Therapiehundeausbildung mit positiver Konditionierung, Ethik und Harmonie

  • Ein am Hund orientiertes Führungssystem erlernen, dass Training wird an die jeweiligen natürlichen Bedürfnissen des Hundes angepasst.
  • Die „Sprache“ der Hunde ist eine leise Sprache. Wir unterrichten dieMenschen in dieser Sprache und zeigen ihnen, wie man mit seinem vierbeinigen Gefährten eindeutig kommunizieren und zu einem harmonischen Team werden kann.
  • Ein für das jeweilige Mensch / Hund Team ganz individuell zugeschnittenes Trainingskonzept wird entworfen und vermittelt
  • Körpersprache des Hundes

3. Multiprofessionale Impulse für die therapeutische oder pädagogische Einsatzarbeit mit dem Hund

  • Fachbezogene Kenntnisse im Hundeverhalten
  • Erkennen von schwierigen/stressigen Situationen und der damit richtige Umgang (Ursachen und Umgang für Stress im tiergestützen Berufseinsatz) Vorbereitung, Planung und Durchführung von Therapiehundeeinsätzen, üben im Patienteneinsatz!
  • Hoher Praxisanteil
  • Theoretische und Praktische Grundlagen der Einsatzmöglichkeiten
  • Erste Hilfe am Hund
  • Rechtliche Hintergründe Abrechnungsmöglichkeiten Hygienevorschriften und Zoonosen

4. Ganz bewusst keine Verein- und Verbandsabhängigkeit!

Eingangstestung/-beratung

Ein Qualitätsmerkmal wird auch die Eingangstestung/-beratung darstellen. Damit sie sicher sind das ihr vierbeiniger Partner die Grundvoraussetzungen mitbringt ein Einsatzpartner für sie werden zu können.

Prüfungen

Zwischenprüfung:

In diesem Prüfungsteil wird Gehorsam, Belastbarkeit und Stressmanagement des Hundes in Verbindung mit seinem Halter und mit Einsatz am Patienten beurteilt.

Abschlussprüfung:

Der theoretische Teil wird vom Halter abgelegt in Form einer MC-Klausur und stellt sicher, dass die Ausbildungsinhalte verinnerlicht wurden.

Die praktische Abschlussarbeit findet im Einsatz am Patienten statt mit anschließender Reflexion.

Zertifikat Therapiehundeteam mit bestandener Prüfung. Anerkannt für den Einsatz als Therapiehund in allen sozialen Einrichtungen, Schulen, Praxen, Heimen…

Dies ist die Bestätigung, in der die Fähigkeit und Belastbarkeit des Teams bescheinigt wird.

Voraussetzungen

  • Die Ausbildung richtet sich an alle Berufsgruppen aus den Bereichen Therapie, Pädagogik, Psychologie, Pflege, Ärzte und Berater. Darüber hinaus steht diese Ausbildung aber auch allen Quereinsteigern offen oder Personen mit einem besonderen persönlichen Interesse an dieser Tiergestützten Arbeit.
  • Ihr Hund sollte mindestens 9 Monate alt sein.
  • Bildungsgutscheine können angenommen werden!

Ausbildungsablauf

Ausbildung in 6 Blöcken a 2,5 Tagen mit 120 UE

Termine Ausbildungsserie 2021

Modul 103.09.2021 - 05.09.2021
Modul 208.10.2021 - 10.10.2021
Modul 305.11.2021 - 07-11.2021
Modul 428.01.2022 - 30.01.2022
Modul 511.02.2022 - 13.02.2022
Modul 618.03.2022 - 20.03.2022
Zwischenprüfung in Modul 3
Abschlussprüfung in Modul 6

Termine Ausbildungsserie 2022

Modul 108.04.2022 – 10.04.2022
Modul 220.05.2022 – 22.05.2022
Modul 301.07.2022 – 03.07.2022
Modul 419.08.2022 – 21.08.2022
Modul 516.09.2022 – 18.09.2022
Modul 628.10.2022 – 30.10.2022
Zwischenprüfung in Modul 3
Abschlussprüfung in Modul 6

Dozenten

Gabriela Badziong

Tierpsychologin + Trainingsspezialistin

Zertifizierte Hundetrainerin

Ines Wies

Physiotherapeutin, Therapiehundeausbildung, Hippotherapie, Pädagogische Ergänzungskraft in der Familienhilfe

Veterinärmediziner

Kosten

1950,00€ inkl. Skript, Prüfungsgebühr, Einsatztasche und Therapiehundeeinsatz Bandana für ihren Hund

    Seminartermine

    08-04-2022
    bis
    10-04-2022

    Therapiehundeausbildung

    Ein Therapiehund kann das Berufsleben und die therapeutischen Intensionen stark bereichern. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Diese Ausbildung wird anerkannt für die Arbeit in Sozialen Einrichtungen, Heimen, Praxen, Kliniken,...