Traumatische Schulterluxation: OP oder konservativ? Aktuelles Forschungswissen.

Die Schulter ist das am häufigsten luxierten großen Gelenk. Traumatische anteriore Schulterluxationen sind häufig. In den USA wird von einer Inzidenz von 23,9 pro 100.000 Personen pro Jahr berichtet, mit zunehmender Häufigkeit. Mehr als 90 % dieser traumatischen Luxationen treten in anterior-inferiorer Richtung auf. Die Rezidivrate bei jungen aktiven Patienten ist hoch. Dieses Webinar verdeutlicht die aktuelle Diskussion in der wissenschaftlichen Literatur zur Frage der OP-Indikation bei traumatischen Schulterluxationen. Zudem gibt es Hinweise auf post-operative Komplikationen, auf die Ergebnisse offener versus arthroskopische Zugänge. Abschließend wird der aktuelle Stand zur konservativen Therapie diskutiert.

Kursinhalte

  • Wertigkeit und Formen traumatischer Erstluxationen der Schulter
  • Symptomatik und Komplikationen
  • Gegenüberstellung von operativen und konservativen Therapieansetzen.
  • Risiken einer Reluxation

Dozent

Bernhard REICHERT MSc. PT

Termin

14.01.2025 von 19:00h - 21:00h

3UE/3FP

Kosten

90,00h

Zielgruppe

  • Masseure
  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Ärzte

Seminartermine

Online

Traumatische vordere Schulterluxationen

Dieses Webinar verdeutlicht die aktuelle Diskussion in der wissenschaftlichen Literatur zur Frage der OP-Indikation bei traumatischen Schulterluxationen. Zudem gibt es Hinweise auf post-operative Komplikationen, auf die Ergebnisse offener versus arthroskopische Zugänge. Abschließend wird der aktuelle Stand zur konservativen Therapie diskutiert.

14-01-2025
bis
14-01-2025

Traumatische vordere Schulterluxationen

Dieses Webinar verdeutlicht die aktuelle Diskussion in der wissenschaftlichen Literatur zur Frage der OP-Indikation bei traumatischen Schulterluxationen. Zudem gibt es Hinweise auf post-operative Komplikationen, auf die Ergebnisse offener versus arthroskopische Zugänge. Abschließend wird der aktuelle Stand zur konservativen Therapie diskutiert.